Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Navigation
Shoutbox
You must login to post a message.

No messages have been posted.
News & Artikel
NEWS
Zufällige News
» Sammlung historische... 1638
» Gräberliste Kuhlmei(y) 1436
» An welchen Orten hab... 1491
» Flurplan Wust 1852 1341
» www.Kuhlmei.de geht ... 1277

Populäre News
» Das wohl älteste Ku... 3326
» Zufallsfunde Interne... 2869
» Übrigens .... es gi... 2504
» Zufallsfunde Interne... 2503
» Kuhlmey im Bürgerbu... 2242

News Statistik
» News insgesamt: 42
» Gelesen: 67378

ARTIKEL

Zufällige Artikel
» Personenübersicht (... 1797
» Kuhlmey geb. Hilgend... 1412
» Kuhlmei/Kuhlmey auf ... 1336
» Kurt Kuhlmey 2148
» Zachow 1858 2054

Populäre Artikel
» Kriegsgefallene 29933
» Gefechtsverband Kuhlmey 26246
» Flurkarte Wust 1852 25216
» .... ein Schwippschw... 5431
» Liste aller Personen... 5338

Artikel Statistik
» Artikel insgesamt: 22
» Gelesen: 124864

FORUM

Zufällige Threads
» Heiraten Roskow Jung... 783
» Ansichtskarten 2802
» [Berlin] Fotografen ... 3055
» Pommerscher Greif 1149
» Kulmei/Külmei 1760

Populäre Threads
» [Polen] Kuhlmey 6432
» [Brandenburg] Kuhlmey 5998
» Kuhlmey / Kuhlmei Im... 5794
» (USA) Diverse Kuhlmey 5751
» [Wust] Der große Br... 4657

Forum Statistik
» Threads insgesamt: 123
» Gelesen: 189763
Links
Thread Autor: Steffen
Thread ID: 131
Thread Info
Hier befinden sich 1 Beiträge zu diesem Thema, und wurden insgesamt 460 angesehen.
Personen Suche / Website durchsuchen



 

Thema ansehen
 Thema drucken
Schulze Christian Friedrich Kuhlmey Potsdam
Steffen
Die Bauergüter.

1. Das Bauergut des derzeitigen Schulzen Christian Friedrich Kuhlmey, Haus-Nummer 2, zunächst an der Potsdamer Chaussee gelegm, mit ziemlich wohl erhaltenem, 1817 gebautem Wohnhaus, leidlich erhaltenen Wirthschaftsgcbäuden, mit einer 1867 aufgesetzten durch« brochenen Steinmauer vor dem Hause, und um einen Theil des Gehöfts nach der Straße und nach der Chaussee mit einer 7 Fuß hohen Back» fteinmauer. Das Gut war früher im Besitz des Bauers Böldecke, auch Böllich, später Bölcke genannt,- der Name kommt schon im 17. J«hr< hundert in den Kirchenbüchern vor. Der letzte Bölcke auf dem Gut, Carl Ludwig, starb 1807 und gelangte der Vater des jetzigen Besitzers: Christian Friedrich Kuhlmey, ältester Sohn des Erbschulzen Kuhlmey in Schcnkendorf, 1810 durch seine Heirath mit einer Tochter des ver> storbenen Bölcke in dm Besitz des Gutes. Derselbe war Gerichtsschöppe, Kirchenvorstcher, nach dem Tode des Schulzen Peter Schmidt von 1827 an auch Schulze, auch 2. Curator beim Patrimonialgericht, bis er 1843 das Gut an seinen Sohn abtrat, der zugleich das Schulzenamt über» nahm. Er starb im 83. Lebensjahr im December 1862 und ist am Eingang zur Kirche begraben, sein Grab durch ein hohes gußeisernes Kreuz bezeichnet. Die Wittwc Bölcke starb erst im December 1846, über 90 Jahre alt, nachdem ihr Schwiegersohn das Gut bereits seinem Sohn übergeben. Im Jahr 1817 wurde die Wirthschaft durch eine Feuersbrunst in Asche gelegt. Das Gut hat 245 Morgen Aecker und «Wiesen und 75 Morgen Forst, in Summa 320 Morgen und zahlt o». 2« Rthlr. Grundsteuer.

Quelle: https://books.goo...utput=text
 
Springe ins Forum: